Liste aller Themen

A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T Ü U V W X Y Z

Themenwolke

COMING-IN COMING-OUT KTW PÄDOPHILE FRAUEN LIEBE FABEL FIKTIVE GESCHICHTE TIERWELT MISSBRAUCH GESELLSCHAFT RISIKO AUSGRENZUNG SCHULD MEDIEN SOZIALE MEDIEN CHATKONTROLLE KI JAHRESRÜCKBLICK ÜBERWACHUNG TEICHTMEISTER FEDIVERSE PÄDOPHILIE AKZEPTANZ VORURTEILE REAKTIONEN THERAPIE PRÄVENTION WSAM P-PUNKTE SEXUELLE ORIENTIERUNG STIGMA SARA JAHNKE FORSCHUNG STUDIENTEILNAHME SEXPOSITIVITY ÖFFENTLICHKEITSARBEIT GESETZESVERSCHÄRFUNGEN STRAFERHÖHUNGEN MÜNSTER ANGST PROBLEME LAMBRECHT VERFOLGUNG MISSBRAUCHSSPEKTRUM KINDERSCHUTZ POLITIK GESETZE KINDERSEXPUPPEN SEXUALITÄT ÖSTERREICH STIGMATISIERUNG HETZE DER STANDARD AUSSSCHLUSS DISKURS DISKRIMINIERUNG EU GEDICHT EINSAMKEIT KINDER KINDLICHE SEXPUPPEN PÄDOPHILE JUGENDLICHE SUIZID VORRATSDATENSPEICHERUNG TRANSSEXUALITÄT QUEER EINVERNEHMLICHKEIT SEX ZWANG FREIWILLIGKEIT GESELLSCHAFTSKRITIK ZUKUNFTSPERSPEKTIVE HOFFNUNG PESSIMISMUS BERGISCH-GLADBACH PÄDOPHILENNETZWERK BAO BERG ETIKETTIERUNG EIGENE KINDER LÜGDE MENSCHENRECHTE ZDF SVEN LEHMANN SEXUELLE VIELFALT TOLERANZ SADISMUS BDSM ZUGEHÖRIGKEIT PARALLELEN FIKTIVE PÄDOPHILE JAN COSTIN WAGNER SERIEN UND FILME FOCUS SCHAM NACKTHEIT FKK PUPPEN GESETZESÄNDERUNG ABSCHIED PARTNERSCHAFT KINDHEIT ZOOPHILIE LGBT PARAPHILIE LEEROY FANTASIE BEZIEHUNG FIKTIVE BEZIEHUNG FIKTIVE WELT BIOS SARAH ALLARD TATGENEIGTE OPFERSCHUTZ BILD MAP MAP-FLAGGE K13 CSD PRIDE FORENSIK BERICHT VERANSTALTUNG STRAFTÄTER PÄDOPHILIE VS MISSBRAUCH KRANKHEIT GUTEFRAGE AUFKLÄRUNG HASS PÄDOPHILENVERFOLGUNG DAS BIN ICH KINDERKONTAKT GERECHTIGKEIT ETHIK IMPULSKONTROLLSTÖRUNG IMPULSKONTROLLE ÜBERGRIFFE VERFASSUNGSBESCHWERDE QUERDENKER WIEN JENNIFER KLAUNINGER KINDERPORNOGRAFIE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ JURISTIK JUBILÄUM KOPFPLATZEN FILMKRITIK AUSTAUSCH MIT PÄDOPHILEN BERICHTERSTATTUNG LOB MEINUNG VERACHTUNG VERLIEBTSEIN JUNGS VORSTELLUNG MÄDCHEN KINDERGARTEN SYMBOLE DEMONSTRATION PKS AFD GRÜNE ARNDT KLOCKE OFFENER BRIEF STEREOTYPE REDDIT TWITTER ELON MUSK YOUTUBE EMPATHIE LEBENSFREUDE FANTASIEN SEXPUPPEN VERGLEICH ALKOHOLISMUS SELBSTHILFE RICHARD HUCKLE FILME KEIN-TÄTER-WERDEN SELBSTMORD ALINA SCHULZ Y-KOLLEKTIV MANFRED SCHOLAND EROTIKBRANCHE SCHEINMINDERJÄHRIGKEIT PRIVATSPHÄRE BEIER GERICHTSURTEIL KIEL KONVERSIONSTHERAPIE FIKTIVE KINDERPORNOGRAPHIE VERMINDERTE SCHULDFÄHIGKEIT PROJEKT ARTEMIS STAUFEN GABRIEL MATZNEFF CYBERGROOMING FORIO FRANKREICH MONIKA EGLI-ALGE PÄDOPHILE PRIESTER TATORT LINDENSTRASSE GARY GLITTER KIRCHE STOP PEDOFILII MARC DUTROUX GEWALT XAVIER NAIDOO OLIVER POCHER INSTAGRAM METZELDER FRANÇOIS OZON JOE BIDEN VEREINTE NATIONEN ALICE IM WUNDERLAND KENTLER KUNST CHRIS D’ELIA ORIGINAL PLAY KINDERVIDEOS FORENSIKTAGE ARBEIT MIT KINDERN SYLVIA PANTEL MOBBING FACEBOOK PÄDOPHILE JUGEND EDELPÄDO KINDERSCHÄNDER TIERVERSUCHE PÄDOSEXUALITÄT PÄDOKRIMINELL BEGRIFFE VIELFALT LGBTQI+ RANT LOLICON ZEICHNUNGEN PETITION DYSTOPIE GLAUBE RELIGION VOLKSVERPETZER KINDESVERNACHLÄSSIGUNG PÄDOPHILE ERZIEHER KINDESWOHL GLEICHSETZUNG KRITIK PROF BEIER SUCHT SEX MIT KINDERN PÄDOPHILENSZENE ANTI-CONTACT PRO-CONTACT CONTACT-NEUTRAL AKTIVISMUS SAMPLING-BIAS WISSENSCHAFT TELEIOPHILIE GEFAHR PSYCHOLOGIE RÜDIGER LAUTMANN SELBSTFINDUNG PÄDOPHILE FRAU IDENTITÄT HARRY POTTER HERMINE GRANGER WSJ STAAT KRIMINALITÄT JUSTIZ PUPPENVERBOT ERFAHRENSBERICHT UMGANG MIT SEXUALITÄT BUNDESTAG SPD FDP MENSCHLICHKEIT WÜRDE STRAFRECHT MARCO BUSCHMANN HOMOSEXUALITÄT GESCHICHTE ARTE NEPIOPHILIE INFANTOPHILIE SPRACHGEBRAUCH KINDLICHE LIEBESPUPPEN SHOTACON SURVEILLANCE CHAT CONTROL

Über uns

Kinder im Herzen ist ein Weblog zum Thema Pädophilie, der von pädophil empfindenden Menschen betrieben wird, die sich entschieden haben ihre sexuellen Wünsche nie mit Kindern auszuleben. Wir schreiben über diverse Themen im Zusammenhang mit Pädophilie, die uns bewegen.

Suche

Mitmachen!

Du möchtest auch einen Text auf Kinder im Herzen veröffentlichen? Dann reiche doch einen Gastbeitrag ein!

Neuste Kommentare

Danke für den Beitrag. Ein gemeinsames Ziel zu haben bedeutet auch gemeinsam auf dieses Ziel hinzuarbeiten. Nur mitzunehmen was auf dem Weg liegt, und dann doch irgendwoanders hin abzubiegen, stellt kein gemeinsames Ziel dar - die Wegbegleiter werden benutzt, weil es bequem ist. Ehrlich ist das jedoch nicht.
Es gibt ja den schönen Ausspruch "nach mir die Sintflut". Es erstaunt mich sehr, dass Menschen, die einer ehemals erheblich diskriminierten sexuellen Minderheit (Homo-teleiophile hatten es für Jahrhunderte nicht einfach) nun, da sie quasi gesellschaftlich "rehabilitiert" wurden, mit dem Finger auf andere deuten. Woher diese Doppelstandards? Merkt Nico Hofmann denn nicht, wie absurd seine Aussagen sind und er genau das tut, was andere Menschen noch heute gegen Schwule sagen würden?
Ach ja, der Fall mit Merz war ein Paradebeispiel dafür, wie die LGBT-Szene sich gegenüber Herabwürdigungen verteidigt, indem sie diese doppelt an uns weiterreicht. Siehe: https://wir-sind-auch-menschen.de/negativ-beispiele/4
Aussagen wie "ich bin total für Toleranz, Vielfalt und LGTBQ-Rechte, ABER Pädophilie ist krank" bekommt man leider öfter zu hören. An dieser Stelle möchte ich auch auf Friedrich Merz hinweisen mit seiner Aussage, dass er kein Problem mit verschiedenen Sexualitäten habe, solange diese "nichts mit Kindern" zu tun habe. Da muss man sich schon ernsthaft fragen, wie ernst gemeint Toleranz und Diversität wirklich sind, wenn eben nicht alle dabei sein dürfen im gesellschaftlichen "Gemeinsam". Wenn ich Regenbogenaufkleber, CSD-Paraden und Sticker sehe wie "Kein Mensch ist illegal" frage ich mich immer: bin ich da mit gemeint? Oder bin ich es nicht, weil "es geht ja um Kinder und das ist krank"? Nicht über seine Sexualität sprechen zu können ist frustrierend. Wie gerne würde ich auf Nachfrage, warum ich denn nun immer noch keine Freundin habe antworten: weil ich pädophil bin und mich nur für kleine Mädchen interessiere.
Karamello zu Schmetterlingseffekt
Es ist doch völlig verrückt, dass mit solchen Gesetzesverschärfung wieder völlig die Falschen belangt werden. Wir müssen uns die Frage stellen: worum soll es eigentlich gehen, also worauf wird die Priorität gesetzt? Echter Kinderschutz, oder vermeintlich schnelle "Lösungen" anzubieten, die man sich durch Gesetzesverschärfungen erhofft? Mittlerweile hat man die Verschärfung von §184b zumindest in Teilen wieder zurückgenommen. Das ist "too little, too late". Die Gerichte und Strafverfolgungsbehörden beklagen bereits jetzt eine Überlastung ihrer Systeme. Es wäre wünschenswert, wenn man statt der Symptome die Ursachen von CSAM bekämpfen würde. Den Fragen nachgehen: warum wird sowas produziert? Warum wird sowas konsumiert? Wer steckt dahinter, was kann man tun, damit so etwas gar nicht erst hergestellt und verbreitet wird? Welche Alternativen können wir zu CSAM anbieten, damit dieses an Attraktivität für potentielle Nutzer verliert?