Regenbogenfisch

Redakteur

Ich bin männlich, Anfang 20 und interessiere mich hauptsächlich für Mädchen zwischen 3 und 15 Jahren. Ich bin mir meiner Neigung vor noch nicht allzu langer Zeit bewusst geworden, habe sie als einen Teil von mir akzeptiert und möchte nun meinen Teil dazu beitragen, dass Pädophile wie wir, die nie einem Kind Schaden zugefügt haben, mehr Akzeptanz finden.

Ein kleiner Überblick über meine Beiträge

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest und darüber, wie ich mir meiner Neigung bewusst beworden bin, dann schau dir gerne diesen Beitrag an: Der Regenbogenfisch entdeckt seine pädophile Neigung

Hier geht es darum, wieso unsere Bemühungen um Aufklärung über Pädophilie auch positive Auswirkungen auf den Schutz von Kindern haben können: Warum unsere Arbeit für den Schutz von Kindern förderlich ist

Du hast dich schon immer gefragt, wie es denn für einen Betroffenen ist, pädophil zu sein und ob sich Pädophile auch in Kinder verlieben können? Dann könnte dieser Beitrag für dich interessant sein: Meine kleine große liebe - oder was es heißt, pädophil zu sein

Vielleicht vertrittst du auch die Einstellung, dass sich Pädophile von Kindern fernhalten sollen. Ich selbst arbeite mit Kindern und erzähle hier ein wenig von meinen Erfahrungen und davon, wieso ich finde, dass eine pädophile Neigung kein Auschlusskriterium für die Arbeit mit Kindern ist: Von Kindesvernachlässigung und pädophilen Erziehern

Hier erzähle ich von einer Parallele zwischen den Harry Potter-Büchern und unserer Situation und wieso ich eigentlich Hermine mag (Spoiler: Dass ich Emma Watson in den Verfilmungen hübsch finde, ist nicht der ganze Grund): Was wir von Hermine Granger lernen können

Zum Schluss ein (hoffentlich ein wenig) unterhaltender Beitrag. Darin nenne ich 5 Arten, wie Menschen auf Pädophile reagieren

Kontaktinformationen

Mail: Mail schreiben


Beiträge von Regenbogenfisch

1. Einleitung

Immer wieder wird Menschen, die sich für Aufklärung zum Thema Pädophilie, sowie für Toleranz gegenüber nicht straffälligen Pädophilen einsetzen, vorgeworfen, die Interessen von pädophilen Menschen über den Schutz von Kindern zu stellen. Sie werden mitunter sogar angegriffen oder bed...

Kindesvernachlässigung – eine moderne Tragödie

Um Kindesvernachlässigung handelt es sich, wenn die grundlegenden Bedürfnisse eines Kindes wie Fürsorge, Nahrung oder Zuwendung bewusst oder unbewusst vernachlässigt werden. Die Folgen der Vernachlässigung reichen von Entwicklungs- und Persönlichkei...

Da es ja das Ziel diese Blogs ist, „ein breiteres Bild zum Thema Pädophilie in die Öffentlichkeit zu tragen“, möchte ich heute, gewissermaßen als Gegenpol zu all den Medienberichten, die Pädophile als empathielose Monster zeigen, einmal von einem Mädchen erzählen, in das ich verliebt war und immerno...

Wenn ich mich im Internet in Foren wie z.B. gutefrage.net in Diskussionen zum Thema Pädophilie einbringe und mich als pädophil zu erkennen gebe, dann gibt es verschiedene Arten, wie die Leute darauf reagieren. Hier möchte ich einmal die wohl 5 Häufigsten davon vorstellen:

1. „Ihr seid Abschaum...

Bei genauem Hinsehen strotzt die Harry Potter-Reihe nur so vor Parallelen zu unserer Situation. Da es einfach zu viele für einen einzelnen Blogbeitrag sind, möchte ich heute mal auf eine bestimmte Begebenheit eingehen und gleich auch ein Beispiel liefern, wie man mit festgefahrenen Vorurteilen, wie...

Hallo, ich bin der Regenbogenfisch und ich möchte gerne demnächst mehr Beiträge für diesen Blog schreiben und damit meinen Beitrag zur Entstigmatisierung pädophiler Menschen leisten. In diesem Beitrag möchte ich mich erst einmal vorstellen und euch erzählen, wie ich mir meiner Neigung bewusst geword...