Heute vor genau einem Jahr haben wir unser Blogportal geöffnet. Die Idee war es, pädophilen Menschen, die sonst kaum eine Stimme in unserer Gesellschaft haben ein Sprachrohr zu geben, mit dem sie ihre Gedanken und Ansichten äußern können.

Seit unserer Eröffnung haben acht Autoren und neun Gastautoren insgesamt fast 100 Beiträge geschrieben: Persönliche Erlebnisse, Gedanken, Medienanalysen, Satire, sogar kreative Beiträge wie Gedichte und Kurzgeschichten. Wir freuen uns sehr über die Vielfalt an Stimmen, die auf unserer Plattform zum Ausdruck gekommen sind und hoffen, damit wertvolle Eindrücke für den gesellschaftlichen Diskurs zu unserem Thema beitragen zu können.

Dieses Blogportal wäre nicht ohne die Mitarbeit vieler Menschen möglich gewesen. Allen voran wollen wir uns daher bei jedem bedanken, der einen Text zu KiH beigetragen hat.

Außerdem wollen wir uns bei allen bedanken, die in der Redaktion mitarbeiten oder mitgearbeitet haben, und damit an der Gestaltung von KiH maßgeblich beteiligt waren, namentlich: Ruby, David, Der Seebär, Sirius und Regenbogenfisch.

Besonderen Dank gebührt außerdem:

  • Ruby, für die vielen gemalten Bilder und Profile,
  • Der Seebär und Sirius für die technische Betreuung der Seite und des Servers, auf dem KiH läuft
  • David, für den tollen Namen
  • und Max, für die Mithilfe bei der Gestaltung des Logos und des Kinder im Herzen-Schriftzugs

5 Kommentare

Hinweis: um Missbrauch vorzubeugen, werden Kommentare von uns überprüft und manuell freigeschaltet. Neue Kommentare erscheinen deshalb nicht sofort.

Ruby

Yay, ich freu mich :D

Schneeschnuppe

Herzlichen Glückwunsch!

Euer Blog ist definitiv einer der besten, den es zu dem Thema gibt. Ich möchte ihn nicht mehr missen.

Ruby

Vielen Dank! :)

Ben

Hallo zusammen, ich bin Ben 37Jahre alt, ein Reisender, toleranter offener Mensch. Ich möchte verstehen was ihr fühlt. Es ist mir zu einfach Pädophile zu verachten, zu hassen. So einfach ist das nicht. Ich möchte verstehen wie sich das anfühlt. Ich bin hetero und in einer gut funktionierenden Ehe. Durch die vielen schlimmen Ereignissen der letzten Jahre , tritt das Thema Pädophilie stark in den Fokus. Dadurch werden Menschen wie ich verdammt unsicher und es macht Angst. Man möchte ja selbst Kinder und diese sicher ins Leben begleiten. Helft mir zu verstehen um mit Vorurteilen aufzuräumen.

Schönen Sonntag euer Gast Ben

Ruby

Hallo Ben,

um die Pädophilie (bzw. uns) besser zu verstehen kannst du dir natürlich die Beiträge die hier geschrieben werden durchlesen und auch mitkommentieren und Fragen zu den Beiträgen stellen. Wenn du dir dagegen 1:1 Austausch wünschst, kannst du mit denen die ihre Email auf ihrem Profil verlinkt haben natürlich auch privat Kontakt aufnehmen. Wir würden uns außerdem freuen, wenn du mal in unserem Selbsthilfechat vorbeischaust. Dort gibt es auch einen Extraraum für Interessierte.

liebe Grüße, Ruby

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag