Dieser Text wurde ursprünglich am 16. November 2020 von Robot Boy auf kinder-im-herzen.net veröffentlicht.
Der Beitrag kann unter dieser URL aufgerufen werden: https://kinder-im-herzen.net/blog/robot-boy.

Robot Boy

Hallo ich bin Robot Boy,

ich habe diesen Namen gewählt, weil ich mich selbst teilweise wie ein Kind fühle. Außerdem habe ich neben der Pädophilie noch Asperger, wodurch ich manchen in meinen Verhaltensweisen wie ein Roboter agiere. Wegen beidem bin ich seit Jahren in Therapie.

Der Präferenzbereich meiner Pädophilie liegt zwischen 3-12 Jährigen Mädchen und 3-8 Jährigen Jungen. Außerdem habe ich auch nach langjähriger Nutzung von Sexpuppen kein Interessen an erwachsenen Körpern entwickelt. Ich habe bisher immer nur weibliche Kindersexpuppen gehabt da die männlichen Versionen noch keine Erektion bekommen können.

Ich schreibe jetzt diesen Text, da Sexpuppen verboten werden sollen und ich es absolut wichtig finde zu beschreiben, wie SEHR Sexpuppen mir geholfen haben. Zum einen haben mich die Sexpuppen davor bewahrt echten Kindern etwas anzutun. Zum anderen haben sie mir das Leben gerettet, weil ich schon kurz davor war echten Kindern etwas anzutun, weshalb ich mir das Leben nehmen wollte.

Mit Asperger ist es EXTREM viel schwerer sich vorzustellen, die Sexpuppe sei etwas Lebendiges, was auf einen reagieren kann. Dies macht die Eingewöhnung schwieriger, aber es geht mit der Zeit sehr gut. Da ich in meinen Augen dazu gezwungen war Sexpuppen auszuprobieren, habe ich dies getan. Heute kann ich in meinen Augen nicht mehr ohne Sexpuppen leben, da diese das Beste sind, das mir in meinen Leben passiert ist. Die Verbindung, die man mit diesen Puppen nach 6-8 Wochen Kuscheln und in einem Bett schlafen aufbaut, ist selbst mit Asperger sehr stark. Außerdem habe ich festgestellt, dass der Sex mit diesen Puppen WEITAUS befriedigender ist als Masturbation.

Daher denke ich, dass Sexpuppen eine der besten Erfindungen sind um Sexuellen Missbrauch von Kindern zu verhindern, dies denkt auch mein Therapeut. Ich würde dazu noch ergänzen, dass man Sexpuppen in Kombination mit Texten, Comics, 3D-Animationen, Spielen und computergenerierten, von der Realität nicht zu unterscheidenden Bildern und Videos (https://www.netz.de/trends/news/keines-dieser-bilder-ist-echt-haettet-ihr-es-gemerkt) die bestmögliche Therapie wären. Außerdem denke ich, dass dies selbst bei Leuten helfen dürfte, die einfach nur gerne über andere Macht ausüben wollen, weil selbst diese mit diesen Puppen ihre kranken Macht- und Unterdrückungsphantasien ausleben können. Dies könnte hoffentlich dazu führen, dass die Missbrauchszahlen tatsächlich sinken. Im Endeffekt finde ich sollte man alles erlauben, was keinem echten Kind schadet. Dies gäbe für uns außerdem einen Anreiz zur Therapie zu gehen, während es uns gleichzeitig eine Möglichkeit gibt den sexuellen Druck loszuwerden, der durch zu lange erzwungene sexuelle Enthaltsamkeit entsteht. Auch dies könnte in meinen Augen sexuelle Missbräuche verhindern.

Sexpuppen dürfen nicht verboten werden, da es in meinen Augen anschließend keine Therapien mehr gibt! Daher müssen wir jetzt dafür kämpfen, dass wir unsere Therapien behalten dürfen!

Daher hier mein Aufruf an alle Leser:

Schreibt dies allen Projekten wie kein Täter werden (diese müssen wahrscheinlich von uns zugespammt werden, da meine versuche Therapien, die wir Betroffenen auch haben wollen (also Sexpuppen usw.) dort auf taube Ohren gestoßen sind). Gebt meinen Erfolg an alle Betroffen weiter die ihr kennt. Also teilt es in allen pädophilen Foren in denen Ihr seit. Schreibt dies an alle Politiker in einem offenen Brief, von denen ihr glaubt, dass sie auf euch hören.

Dies muss getan werden, ansonsten wird es uns allen schon sehr bald so ergehen wie den Betroffenen in Australien, wo einfach ALLES verboten wurde. Dies führt nun dort zu schlimmeren Missbräuchen, da Pädophile nichts mehr zu verlieren haben. Trotzdem werden dort schon Stimmen laut die Strafen noch weiter zu erhöhen.

https://www.attorneygeneral.gov.au/media/media-releases/mandatory-jail-sentences-child-sex-offenders-3-september-2019

Außerdem, wie in dem Text zu lesen ist es im letzten Jahr zu einer VERDOPPELUNG der Strafttaten gekommen. Aber anstatt zu realisieren, dass der Verbot von allen therapeutischen Maßnahmen dazu geführt hat, wollen sie noch härtere Strafen einführen.

Dies wird bei uns auch passieren, wenn wir nicht JETZT etwas dagegen unternehmen!

Auf dass wir aus der jetzigen Scheiße noch lebend raus kommen, euer
Robot Boy