Diese Frage habe ich so noch nicht expliziert gehört, erschließt sich aber aus der allgemeinen Haltung, nur ein therapierter Pädo sei ein ungefährlicher Pädo.
Heute habe ich mir eine zweite Stimme von Regenbogenfisch dazugeholt. Denn zwei Stimmen sind immer besser als eine. ;)

Regenbogenfisch

Ich bin ein pädophiler Mann, habe vor Erzieher zu werden und habe noch nie eine Therapie gemacht.

Alle schockiert, Kinder weinen, ein Feuer bricht aus, Mistgabeln werden verteilt

Okay, mal ernsthaft, warum habe ich nie eine Therapie gemacht und habe es auch nicht vor?

ilytuls Pädo-FAQ

In ilytuls Pädo-FAQ greift ilytul unregelmäßig Fragen der Gesellschaft auf und beantwortet sie aus seiner persönlichen Sicht. Damit sollen direkte Einwände der Gesellschaft, z.B. zum Thema Pädos und Berufswahl beantwortet und möglichst ausgeräumt werden.
Alle FAQs

Warum verzichtest Du nicht auf Kontakt zu Kindern?
Warum arbeitest Du nicht mit Senioren, anstatt mit Kindern? Das ist auch eine sinnvolle Arbeit.
Wie können wir sicher sein, dass Du als Erzieher niemals einem Kind etwas antust?
Warum bist Du nicht in Therapie, um Deinen Trieb kontrollieren zu lernen?
Hasst Du Dich selbst?

Dafür müssen wir uns erst einmal fragen, für wen diese Therapien für Pädophile, wie die von „Kein Täter werden“, denn eigentlich gedacht sind. KTW richtet sich auf ihrer Webseite mit folgendem Text an Betroffene:

Wenn Sie sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen, darunter leiden und deswegen Hilfe suchen, unterstützen wir Sie, ein zufriedenes Leben führen zu können. Es wird ein breites und effektives Repertoire an Verhaltensstrategien vermittelt, die es Ihnen ermöglichen, diesen Bereich Ihres Lebens adäquat zu bewältigen und insbesondere die sexuellen Impulse gegenüber Kindern effektiv zu kontrollieren. ¹

Die Therapie richtet sich somit an Menschen, die unter ihrer pädophilen Neigung leiden und/oder Angst haben, übergriffig zu werden. Auf mich trifft beides nicht zu. Ich habe meine pädophile Neigung als einen Teil von mir akzeptiert und sehe mich nicht als Monster, weil ich diese Fantasien habe. Gedanken tun keinem weh, solange ich sie nicht in die Tat umsetze. Die liebevollen Gefühle, die ich für Kinder habe, empfinde ich im Gegenteil sogar als Bereicherung in meinem Leben. In dieser Hinsicht muss ich also schonmal nicht therapiert werden.

Zudem habe ich auch keine Angst davor übergriffig zu werden. Was ich mir in meiner Fantasie vorstelle, sind Situationen, in denen das Kind auch Freude daran hat. Dass das in der Wirklichkeit nicht möglich ist, ist mir bewusst. Daher weiß ich auch, dass es nie zu sexuellen Handlungen zwischen mir und einem Kind kommen wird, auch wenn sie vermeintlich vom Kind auszugehen scheint. Das Risiko für eine Schädigung des Kindes ist in jedem Fall zu groß und nicht einschätzbar. Das weiß ich. Das muss ich nicht erst lernen. Ebenso ist es für mich auch kein „täglicher Kampf“ nicht übergriffig zu werden. Ich musste mich im Kontakt mit Kindern, auch im Kontakt mit Kindern, die ich attraktiv fand, nie zurückhalten und irgendeinen Impuls unterdrücken. Ich hatte nie das Bedürfnis, ein Kind ungebürlich anzufassen. Die Gefahr, die von mir für ein Kind ausgeht, ist so groß (oder klein) wie die eines durchschnittlichen heterosexuellen Mannes für eine Frau. Warum sollten also nicht alle heterosexuelle Männer eine Therapie machen? Warum sollte ich eine machen? Eine sinnvolle Antwort gibt es darauf nicht.

Abschließend gesagt finde ich es natürlich gut, dass es für Pädophile die Möglichkeit einer Therapie gibt. Nur braucht eben nicht jeder eine und ich persönlich komme auch ohne wunderbar zurecht.

ilytul

An dieser Stelle verweise ich auch gerne auf meinen Beitrag von Montag.
Zur Therapie geht man ja, wenn man ein Problem hat. Ein Problem bei einer Pädo-Therapie wie sie Kein Täter Werden durchführt wäre zum Beispiel, dass man ein Problem mit seiner Impulskontrolle oder Akzeptanzprobleme hat.
Ich lebe meine Neigung allerdings weder zum Nachteil von Kindern aus oder befürchte, dies zu tun, noch bin ich im Unreinen mit ihr. Ich kann die positiven Aspekte dieser aufrichtigen Liebe erkennen: Dass ich sehen kann, wie wundervoll Kinder in ihrer Gesamtheit eigentlich sind. Die Sexualität lebe ich mit mir und meinen Fantasien aus. Und das reicht mir auch.
Woran sollte ich also in einer Therapie arbeiten?


¹ https://www.kein-taeter-werden.de/betroffene/

7 Kommentare

Hinweis: um Missbrauch vorzubeugen, werden Kommentare von uns überprüft und manuell freigeschaltet. Neue Kommentare erscheinen deshalb nicht sofort.

Ein Gast

Gut beschrieben und für einen nicht pädophilien Menschen, wie ich einer bin , logisch zu verstehen. Ich verstehe immer besser das es um romantische Gefühle geht, und nicht um rein sexuelle. Ich verfolge diesen Blog jetzt seit knapp 3 Wochen und lerne immer mehr dazu. Dankeschön für eure Mühen es objektiv zu erklären. Mit freundlichen Grüßen euer Gast

ilytul

Danke für den Kommentar! Das freut uns sehr. :)

Ruby

Auch von mir ein großes Dankeschön an dich, lieber Gast! Wenn ich mal so direkt fragen darf: Wie bist du überhaupt auf unseren Blog gestoßen?

Ein Gast

Hallo Ruby. Reiner Zufall, ehrlich. Ich wollte mich schon länger mit dem Thema befassen und auseinandersetzen. Ich glaube immer an das positive im Menschen und möchte verstehen. Ich habe Viel im Internet recherchiert und habe blind gegoogelt. Ohne Ziel und was mich erwarten konnte. Dann ein paar links geklickt. Bin auf KTW gestoßen. War mir zu psychologisch. Vor allem nicht aus der Sicht der betreffenden Personen. Dann durch Zufall auf Boylover gekommen. Danach krumme 13 oder so ähnlich und da war euer Blog verlinkt. Mir hat der Name gefallen. Dann habe ich gelesen und meine Neugier war geweckt. Seit dem bin ich ausschließlich bei euch und lese immer wieder was ihr schreibt. Bin gefesselt von eurer Schreibweise. Ich habe übrigens eine lese Rechtschreibschwäche. Daher meine schlechte Grammatik. Bitte verzeiht es mir. Ich möchte immer mehrere Blickwinkel sehen. Ihr seid die ersten wo ich denke. Wow coole Leute ohne Verachtung zu spüren und lerne endlich was Pädophilie wirklich ist. Mit lieben Grüßen

Ruby

Finde ich sehr interessant wie du bei uns gelandet bist - gerade, weil wir uns von Seiten wie K13 ja explizit abgrenzen :D

Deine Rechtschreibung sieht für mich völlig in Ordnung aus, nutzt du dafür technische Hilfsmittel? Danke nochmal, es braucht definitiv mehr Leute wie dich.

Achja, bei Fragen oder Anmerkungen die nicht mit einem bestimmten Blogbeitrag zusammenhängen kannst du uns auch immer gerne per Email schreiben. Manche von uns haben auch eine eigene Mailadresse die im Profil verlinkt ist.

Regenbogenfisch

Da möchte ich mich auch mal einklinken.

Erstmal möchte ich auch Danke sagen, dass du dem Thema gegenüber so offen bist und bereit bist, uns zuzuhören.

Bei Fragen darfst du mir auch gerne an meine KiH-E-Mail-Adresse schreiben, die habe ich in meinem Profil verlinkt. :)

Ein Gast

An Ruby , ja ich nutze T9 da ich ausschließlich vom Handy aus schreibe. Ich werde mich vorstellen und euch meinen richtigen Namen geben. Ich werde nicht extra eine neue E Mail Adresse machen. Nur bitte vertraulich behandeln. An die anderen, ich freue mich euch kennenzulernen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag